Facebook

Es spricht: Der GröVaZ

Save the best for last! Während ein Großteil der (zumindest damals noch) bedeutenden Politikergarde bereits im letzten Spätsommer in Bielefeld gesprochen hat, wird Martin Sonneborn erst im Mai mit „brutaler politischer Agitation zugunsten der PARTEI“ in Erscheinung treten.

Der Sohn des Beinahe-Bundespräsidenten Engelbert Sonneborn und Größte Vorsitzende aller Zeiten hat seine jungen Jahre unter anderem in Osnabrück und Münster verbracht, wird sich bei seinem Gastspiel in der Komödie am Klosterplatz, das für den Mi., 09.05., angesetzt ist, mutmaßlich jedoch nicht allzu viel mit regionalem Geplänkel aufhalten – wer vom Spiegel als „Spalter“ oder „subversiver Wühler“ bezeichnet worden ist und mit einem Programm namens Krawall und Satire auf Tour geht, schürft tiefer.

Der einstige Titanic-Chefredakteur polarisiert als Mitglied des EU-Parlaments kaum weniger und ist dem Vorwurf der geschmacklosen Überspitzung regelmäßig ausgesetzt, legt seinen Finger jedoch genauso oft in die richtige Wunde.

www.komoedie-bielefeld.de