Facebook
The Disaster Artist
Foto: Justina Mintz / Warner Bros. Entertainment Inc.

The Disaster Artist

Mehr als zehn Jahre nach seiner Veröffentlichung hat The Room seinen Ruf als einer der schlechtesten Filme aller Zeiten zementiert. Neben handelsüblichem Spott  hat diese zweifelhafte Ehre auch für eine ergebene Fangemeinde gesorgt, die das berüchtigte Werk von Hauptdarsteller, Regisseur und Produzent Tommy Wiseau mit regelmäßigen Events würdigt.

Dabei bekommen sie unglaublich hölzerne Darbietungen, unfertig erzählte Handlungsstränge und jede Menge unfreiwillige Komik zu sehen – gleichzeitig wird ihnen allerdings vor Augen geführt, dass ein totaler Außenseiter allen Limitationen zum Trotz seinen Traum vom eigenen Film umgesetzt hat; koste es, was es wolle.

In The Disaster Artist schlüpft James Franco ab Do., 01.02., in einer Golden Globe-gekrönten Performance in die Rolle von Wiseau, führt ebenfalls selbst Regie und zeichnet die chaotische Entstehungsgeschichte des sonderbaren Beziehungsdramas nach.

Der Film basiert auf dem gleichnamigen Buch, das Tommys guter Freund und damaliger Nebendarsteller Greg Sestero (hier gespielt von David Franco, James’ Bruder) über seine Erfahrungen an der Seite eines enigmatischen Unikats geschrieben hat!