Facebook
Nils Frahm – All Melody
Foto: Alexander Schneider

Nils Frahm – All Melody

Wird in der Musik von einer Do it yourself-Attitüde geredet, geht es meist um Bands, die schlicht und ergreifend keine echte Alternative dazu haben. Nun hat sich Nils Frahm in den vergangenen Jahren allerdings erfolgreich als etwas anderer Pianist hervorgetan, der das denkbar klassisch anmutende Instrument mit modernen Kunstformen vereint und durch kleine Feinheiten – beispielsweise den Einsatz zusätzlicher Filzbeläge auf „Felt“ – für Spannung im Schaffen sorgt.

Mit Sicherheit könnte sich Nils also in einige der renommiertesten Studios der Welt einbuchen, um an neuer Musik zu arbeiten. Stattdessen hat er das Gros der letzten beiden Jahre jedoch genutzt, um sein eigenes Kreativreich namens Saal3 im Berliner Funkhaus einzurichten!

Wie es klingt, wenn Nils Frahm völlig frei von zeitlichen oder technischen Einschränkungen zu Werke geht, erfährt die Welt durch das siebte Soloalbum All Melody, das am Fr., 26.01., über Erased Tapes erscheint.

Offizielle Homepage