Facebook
Wolfenstein II: The New Colossus
Foto: Bethesda Softworks

Wolfenstein II: The New Colossus

Als Redakteur ärgert man sich manchmal neiderfüllt, wenn Kollegen den Nagel mit einer Formulierung auf den Kopf treffen. So haben Smosh Games festgestellt, dass Wolfenstein II im Grunde genommen „The Man in the High Castle“ unter der Regie von Robert Rodriguez ist: Eine detailverliebte Dystopie, in der das Dritte Reich die gesamte Welt unterjocht. Zumindest, bis Serienheld B.J. Blaszkowicz mit brachialer Waffengewalt dagegen vorgeht!

Die knackig schweren Missionen, die ihn quer durch die okkupierten USA führen, liefern Singleplayern einige der besten Shooter-Momente des Jahres… und doch verblassen sie gegen das Zusammenspiel der Widerstandskämpfer.

Grandioses Voice Acting und teils äußerst emotionale Szenen werden wie selbstverständlich mit überdrehten Actionsequenzen kombiniert und tragen zu einem außergewöhnlichen Spiel für PS4, Xbox One, PC und bald auch Switch bei, das dieser Tage regelrecht kathartisch wirken kann.

Apropos: Wer die unangetastete Vorstellung der Entwickler erleben möchte, macht um die geschnittene USK-Version (sämtliche NS-Bezüge sind hier entfernt worden) einen großen Bogen und greift zur unzensierten Originalfassung. Einen interessanten Beitrag zum Thema hat Gamestar kürzlich veröffentlicht – es wird Zeit zum Umdenken!

www.bethesda.net

Vergleichbare Artikel