Facebook
Brother Grimm – Home Today, Gone Tomorrow
Foto: Joe Dilworth

Brother Grimm – Home Today, Gone Tomorrow

Selbsterfüllende Prophezeiung oder „nur“ ein Name, der Programm ist?

Dennis Grimm jedenfalls musste sich nicht einmal ein vollwertiges Pseudonym einfallen lassen, um seine Musik mit einem stimmigen Etikett zu versehen.  Diese hält auch auf dem zweiten Album namens Home Today, Gone Tomorrow übervorsichtigen Sicherheitsabstand zu seichtem Songwriter-Gesäusel und wurde anderorts schon als „Geisterhausblues“ klassifiziert – ein abstraktes Bild, das der Sache allerdings recht nah kommt.

Eine vertonte „Antipode zum Begriff Popmusik“, die womöglich am besten zündet, wenn man angetrunken in seine abgedunkelte Wohnung stolpert und bei dem einen oder anderen Kippchen zu viel auf der nächtlichen Wiederholung von „Mulholland Drive“ hängenbleibt.

Besagte Platte gibt’s leider erst ab Fr., 26.01., doch in Bielefeld ist Brother Grimm schon eher zu sehen: Im Nr. z. P. wird es am So., 10.12., schwermütig.

www.brothergrimm.de

Vergleichbare Artikel