Facebook
Justice League
Foto: Warner Bros. Entertainment Inc.

Justice League

Ein simpler Plot ohne ständige Brotkrümel und Querverweise, eine weniger düstere Atmosphäre und sympathische Charaktere – mit diesen Zutaten hat sich „Wonder Woman“ im vergangenen Sommer zum bisher erfolgreichsten DC-Film der Post-Nolan-Ära aufgeschwungen. Entsprechend große Erwartungen werden an die Justice League gestellt, die sich nun auf der Leinwand vereint.

Im Mittelpunkt stehen zunächst Prinzessin Diana (Gal Gadot) und ihr Kollege Bruce Wayne (Ben Affleck), die –inspiriert von Supermans (Henry Cavill) aufopferungsvollem Einsatz – ein Team aus potentiellen Helden bilden möchten. Auf der Rekrutierungsliste stehen Aquaman (Jason Momoa), The Flash (Ezra Miller) und Victor „Cyborg“ Stone (Ray Fisher), deren individuelle Fähigkeiten schon bald dringend gebraucht werden…

Nachdem Zack Snyder den Regiestuhl aus privaten Gründen verlassen musste, übernahm „Avengers“-Macher Joss Whedon die restlichen Dreharbeiten. Wie gehaltvoll das CGI-Spektakel dadurch geworden ist, erfahren Kinogänger ab Do., 16.11.!

Offizielle Homepage

Vergleichbare Artikel