Facebook

Der Ringlokschuppen im Geburtstagsmonat

Wir schreiben eine Zeit ohne Facebook und Smartphones, in der Deutschland gerade erstmals einen Superstar gesucht (und vermeintlich gefunden) hat und Michael Schumachers abermaligen Weltmeister-Titel im Ferrari feiert:

Im Herbst 2003 tritt der Ringlokschuppen die Quasi-Nachfolge des PC69 an und füllt die großen Fußstapfen der Bielefelder Legende seitdem ordentlich aus – unter eigenen, zeitgemäßen Vorzeichen wird am grundsätzlichen Konzept zwischen gefragter Party- und Konzertlocation festgehalten. Nachdem im frühen November der folgerichtig 14. Geburtstag gefeiert worden ist, geht’s auch im restlichen Monat rund!

Am Sa., 11.11., wird die eben erwähnte Multifunktionalität gleich mustergültig unter Beweis gestellt, denn nach dem Konzert von Stahlzeit – einer Rammstein-Tribute Band – lädt die nächste Ausgabe der 90s Eurodance zur musikalischen Spazierfahrt auf dem Memory Lane.

Zu den weiteren Live-Gästen an der Stadtheider Straße zählen neben Gregory Meyle und Fury in the Slaughterhouse auch die Mighty Oaks, auf die wir an anderer Stelle  mit einem Interview einstimmen.

Wer es etwas rockiger mag, freut sich über die Freitage („fies“ wird er mit EBM, Metal oder Gothic wieder am 17.11.), während samstags zumeist massentauglich gefeiert wird – etwa am 25.11., wenn das Motto Wir lieben den Schuppen lautet.

www.ringlokschuppen.com

Vergleichbare Artikel