Facebook

Fight Forever: WXW zurück in Bielefeld

Es ist eine gute Zeit, um Wrestling-Fan zu sein. Wobei festgehalten werden sollte, dass das Industrie-Flaggschiff WWE momentan einen eher überschaubaren Anteil dazu beiträgt: Durch das Internet sind unabhängige US-Promotions wie Ring of Honor und PWG zugänglicher und beliebter denn je, während New Japan Pro Wrestling die martialische Kunstform durch sagenhaft talentierte Athleten auf ein bisher ungekanntes Level hievt.

In Deutschland hingegen ist die wXw unangefochtener König des Seilgevierts, was sich nicht zuletzt durch die zunehmende Frequenz ihrer Bielefeld-Besuche bestens belegen lässt. Dass diese in der Regel vor ausverkauftem Haus stattfinden, spricht wohl ebenso für sich!

Zur Begeisterung einer wXw-Show trägt zweifelsohne bei, dass auf Absperrgitter verzichtet wird – wer eine Karte für die erste oder zweite Reihe erstanden hat, könnte nach einer spektakulären High Flying-Aktion aus dem Ring heraus also durchaus einen schwitzenden Hünen auf dem eigenen Schoß vorfinden.

Die im und am Ring erzählten Stories achten insgesamt auf stimmigen Abwechslungsreichtum, so dass es zwischendurch auch Momente zum Schmunzeln und nicht ausschließlich nur auf die Knochen gibt.

Apropos Knochen: Wenn die wXw am Sa., 21.10., ins Forum zurückkehrt, trifft Unified Champion John „Bad Bones“ Klinger (Foto) im Main Event auf Kim Ray. Der Anführer der berüchtigten RISE-Fraktion, die bei Redaktionsschluss der Printausgabe alle Titel der Liga hält, muss seinen Gürtel an diesem Abend jedoch nicht aufs Spiel setzen.

In einem Triple Threat Match messen sich zudem Jurn Simmons, David Starr und Alexander James miteinander und auch eine weitere Runde im Women’s Championship Tournament wird ausgekämpft – Jinny bekommt es mit Session Moth Martina zu tun.

Das erneute Gastspiel in Bielefeld ist das letzte, bevor die Fight Forever-Tour (der Titel ist einem anerkennenden Fangesang entnommen) einen Abstecher nach London macht. Tickets und mehr unter www.wxw-wrestling.com!