Facebook

Das Leben spielt sich offline ab

Der Herbst hält Einzug und nimmt uns aufregende Tagesevents? Von wegen: Zweimal hat das Offline Festival bereits einen erfolgreichen Gegenvorschlag zur zunehmend kälter werdenden Außenwelt unterbreitet und die Sommerlaune noch ein wenig aufrecht erhalten. Zeit, die Trilogie zu vervollständigen…

Einfach mal offline gehen, um zu tanzen, zu genießen und alles außerhalb der OsnabrückHalle zu vergessen, lautet die Devise also. Das Line Up wird definitiv einen hilfreichen Teil dazu beitragen, denn die Meute (Foto) führt’s an! Dahinter verbirgt sich eine Hamburger Techno-Marching Band, die aus einem Dutzend Schlagzeuger und Bläser besteht und elektronischen Gassenhauern somit ein völlig neues Klanggewand überstreift.

Klassisch am DJ-Pult agiert die Bremerin Bebetta, deren „Be better“-Losung kaum besser zum Konzept des Festivals passen könnte. Ihre Mischung aus House und Techno ist zumeist schön unbeschwert, soll Freude bereiten und alltägliche Sorgen vergessen lassen. Und wem Rey & Kjavik im Wapelbad gefallen hat, findet am Mo., 02.10., die Chance zum Wiedersehen.

Zusätzlich gibt es vorm Tag der Deutschen Einheit tatkräftige Unterstützung von Stil & Bense, Ryan Stephens, Dansir, Coffee Clash, Louis Dinkgrefe, Christopher Noble, Max & Henk und dem it tickles-Team!

www.offline-festival.de

Vergleichbare Artikel