Facebook

Tanz‘ durch Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft

Foto: Lucrecia Diaz

Das Tanzfestival Bielefeld richtet sich an alle Tanzbegeisterten – ob als Zuschauer oder Teilnehmer, mit Erfahrung oder als Anfänger. Seit 2002 wird es in Zusammenarbeit mit dem Kulturamt Bielefeld und unter der künstlerischen Leitung von Ulla Agbetou und Tchekpo Dan Agbetou veranstaltet; schon zuvor hat es bewegungsfreudigen Menschen zwölf Jahre lang die Möglichkeit geboten, ihre Tanzlust zu teilen und weiterzugeben.

Die knapp zweiwöchige Veranstaltung, beginnend am Sa., 16.07., ist gespickt mit Aufritten professioneller, international angesehener Ensembles, Workshops bekannter und renommierter Dozenten und natürlich jeder Menge Musik.

Vergangenheit, Gegenwart, Zukunft – das Tanzfestival Bielefeld widmet sich in seinem Performance-Programm in diesem Jahr dem Resümieren, dem Innehalten und der Frage nach dem Morgen“, erklärt Kulturamtsleiterin Brigitte Brand das diesjährige Motto.

Von Jazz und Ballet über afrikanischen Tanz oder Samba bis hin zu Old School HipHop ist so gut wie jede Richtung vertreten. Unter anderem wird es auch einen Workshop zum Body-Mind-Centering geben, in dem man sich damit beschäftigt, Körper und Geist in Einklang zu bringen und aufeinander abzustimmen.

Weiteres potentielles Highlight ist das kostenlose Open Air am Sa., 22.07., auf dem Rathausplatz, wo Tänzerinnen und Tänzer die Choreographien und Erfahrungen der letzten Tage präsentieren, um anschließend gemeinsam im Publikum zu feiern.

Wie gewohnt finden die Workshops und Auftritte bis zum Sa., 29.07., in der zum Tanzstudio umfunktionierten Rudolf–Oetker–Halle, im Studio DansArt und im Tor 6 Theaterhaus statt. Schnürt die Tanzschuhe und wagt den ersten Schritt!

www.tanzfestival-bielefeld.de

 

Vergleichbare Artikel