Facebook

Spider-Man: Homecoming

© Sony Pictures Releasing GmbH

Nachdem seine letzten beiden Leinwandabenteuer nicht so wirklich amazing waren, ist Spider-Man durch einen lange herbeigesehnten Deal zwischen Sony und Marvel endlich im Kinouniversum seiner heimischen Comicschmiede angekommen.

Auf das Debüt in „Civil War“ folgt nun ein abendfüllender Film, in dem Peter Parker (Tom Holland) seinem High School-Alltag nur schwerlich Aufmerksamkeit schenken kann – gedanklich spult er immer wieder zurück nach Leipzig, wo er mit den (und gegen die) Avengers gekämpft hat und gelinde gesagt beeindruckt nach Hause zurückgekehrt ist.

Obwohl er unter den wohlwollenden, aber grundverschiedenen Fittichen von Tony Stark (Robert Downey Jr.) und Tante May (Marisa Tomei) steht, macht der Jungspund schon bald unliebsame Bekanntschaft mit The Vulture (Michael Keaton) und muss ab Do., 13.07., hinterfragen, ob er das Zeug zum handfesten Helden hat oder doch nur „der sympathische Spider-Man aus der Nachbarschaft“ ist…

Vergleichbare Artikel