Facebook

Anthrax-Ausbruch in Osnabrück

Aus dem Metal-Grundkurs: Neben Metallica, Megadeth und Slayer gehören Anthrax zu den sogenannten „Big Four“ des US-amerikanischen Thrash Metal. Dessen Geburtsstunde liegt inzwischen fast vier Jahrzehnte zurück, doch die Gründerväter von damals präsentieren sich bis heute in teils bestechender Verfassung: Anthrax zum Beispiel erleben seit der Rückkehr ihrer Frontröhre Joey Belladonna den dritten oder vierten Karriere-Frühling und haben im Mai eine umjubelte US-Tour mit Killswitch Engage absolviert, ehe im Sommer einige Festivaltermine auf beiden Seiten des großen Teiches anstehen.

Dazwischen allerdings finden die Herren Zeit für vier ausgewählte Dates auf deutschem Boden. Eines davon gar in Osnabrück!

Am Di., 27.06., macht das Gespann im Hyde Park Halt und präsentiert einen kompakten Querschnitt, der Klassiker wie „Caught in Mosh“ oder „Indians“ genauso aufgreifen dürfte wie die besten Schädelspalter des aktuellen Albums „For All Kings“.

www.anthrax.com

 

Vergleichbare Artikel