Facebook

Paul Weller: Eine Audienz beim Modfather

Zwischen all den Elektro-Partys, Food Markets und Bookings für Ausgehfreudige unter 25 wird viel zu selten gewürdigt, dass der Ringlokschuppen eine ganz ordentliche Legenden-Quote vorweisen kann: Im Schnitt alle paar Monate werden Musiker auf der Bühne begrüßt, die schon vor Jahrzehnten wegweisende Impulse gesetzt haben und bis heute von Fans und neugierig Nachforschenden dafür geschätzt werden. Nächster Kandidat in dieser Reihe ist Paul Weller, der Bielefeld am So., 04.06., beehrt!

Kurz nach seinem 59. Geburtstag spielt der ehemalige The Jam-Frontmann in der Leineweberstadt und stellt im Zuge seines Buches Material vom neuen Soloalbum „A Kind Revolution“ vor, das ab Fr., 12.05., physisch oder digital zu haben ist und zwischen Funk, Gospel oder Blues neue Facetten des scharfzüngigen Kritikers präsentiert.

Gleichzeitig wird er sein immenses Vermächtnis wohl kaum außen vor lassen, schließlich war er insbesondere mit der erwähnten Band eine prägende Figur der zweiten Mod-Welle in den Siebzigern, zu der seitdem zahllose Britpop-Protagonisten aufschauen! Als Support sind Pictures dabei, die mit „umarmendem Songwriter-Rock“ punkten möchten.

www.ringlokschuppen.com

Vergleichbare Artikel