Facebook

Wachsen und wachsen lassen: All Inclusive Fitness

Wer regelmäßig Sport treibt, verbrennt überflüssige Pfunde und hat die Möglichkeit, das eigene Erscheinungsbild nach individueller Vorstellung zu formen – so weit, so wohlbekannt. Uneingeweihte tun eifriges Fitnesstraining deshalb gern als oberflächliche Angelegenheit ab, was in Anbetracht dieser plumpen Reduzierung auf Äußerlichkeiten schon fast ironisch rüberkommt. Schließlich lassen sie dabei völlig außer Acht, was Sport im Inneren bewirkt: Wer im Gym erfolgreich gegen Grenzen und Zweifel ankämpft, kann die dadurch gewonnene Selbstsicherheit auch in ganz alltäglichen Lebenslagen für sich nutzen. Bielefeldern bietet sich bei All Inclusive Fitness die Chance zur allumfassenden Stärkung!        

Über sieben Jahre lang ist das mehr als 3000 Quadratmeter Fläche umfassende Studio nun schon in den Räumlichkeiten eines ehemaligen Autohauses angesiedelt. Keinen einzigen Tag ruhten die Gewichte seitdem, denn der von Geschäftsführer Sascha Westrup und Leiter Henning Zetsche betreute Fitnesstempel ist ausnahmslos von Montag bis Sonntag für seine Gäste geöffnet und erlaubt ihnen das Workout an rund 200 Stationen der renommierten Hersteller gym80 und Matrix.

Arme, Rücken, Beine oder Schultern wollen in entsprechend beschilderten Bereichen, in denen sich mehrere auf die jeweilige Muskelgruppe ausgerichtete Geräte sammeln, auf die Probe gestellt werden. In den meisten Fällen muss man hier lediglich einen kleinen Pin versetzen, um die gewünschte Intensität zu bestimmen; die Gewichtsspanne berücksichtigt absolute Beginner dabei genauso wie souveräne Stemmer.


This isn’t even my final form
Per Hand aufgezogen werden die schwarzen Scheiben im Freihantelbereich, der neben mehreren Hantelbänken (inklusive Incline und Decline) auch zwei Smith Machines, einen Power Rack und naturgemäß eine ganze Menge Kurzhanteln bereithält. Gerade zu populären Stoßzeiten – etwa am International Chest Day, der weltweit immer montags zelebriert wird – kann es trotzdem ein wenig eng werden. Ein Umstand, den die Köpfe hinter dem Bielefelder Studio mit einem absoluten Mammutprojekt beheben möchten!

All Inclusive geht dazu mächtig auf Masse und will im kommenden Herbst das Ergebnis der hauseigenenTransformation präsentieren. Diese sieht nicht weniger als den Anbau der „größten Freihantel- und Functional Fitness Area in ganz Ostwestfalen“ vor, die sich nach Fertigstellung auf über 600 Quadratmetern erstrecken und eine wahre Spielwiese für Freunde der Ertüchtigung sein soll. Während eine deutliche Vermehrung der vorhanden Racks und co. soweit selbstverständlich ist, sind darüber hinaus auch Multistationsgeräte oder ein üppig ausgerüsteter Functional Tower angedacht. Die Muskeln zucken jetzt schon vorfreudig…


Fit durch Vielfalt
Gleichzeitig ist klassischer Einsatz am Eisen nicht die einzige Option, um bei All Inclusive ordentlich ins Schwitzen zu geraten: Herzstück sind die über 200 Kurse im Monat, die in einem eigenen Raum abgehalten werden und neben Sessions mit Kraftfokus wie Body Attack, Body Pump oder Bauch-Oberschenkel-Po auch Selbstversuche in Sachen Pilates oder Yoga erlauben. Einen detaillierten Plan findet man online, eine Anmeldung vorab ist jedoch nicht notwendig. Wer teilnehmen will, ist einfach wenige Minuten vor Beginn zur Stelle.

Ebenfalls beliebt bei Gruppen ist das TRX Suspension Training, bei dem mithilfe eines Gurtsystems und dem eigenen Körpergewicht schier zahllose Workout-Varianten vollführt werden können. Die Vibrationsplatten hingegen sind deutlich eher für Einzelsportler geeignet und stimulieren die Tiefenmuskulatur mit gezielten Bewegungen, während den weiblichen Besuchern darüber hinaus ein weiterer, separater Trainingsbereich zur Verfügung steht.

Nach erledigter Arbeit serviert das Empfangspersonal verschiedene Protein-Shakes, um den Wiederaufbau der soeben beanspruchten Muskeln unmittelbar in Gang zu setzen. Wohlverdiente Entspannung gönnt man ihnen im Anschluss auf Wunsch in einer Infrarotkabine, auf einer Hydro-Massagebank oder einer der Ergoline-Sonnenbänke.

Sportlich im Studium
Große Vielfalt, noch größere Pläne und eine öffentlich wie privat leicht zugängliche Lage fast direkt gegenüber der berühmten Seidensticker Halle: Fitnessfans und solchen, die es noch werden wollen, schnürt All Inclusive Fitness ab 19,95 Euro im Monat ein wahrlich verlockendes Gesamtpaket.

Studenten können im Übrigen auf das One Day Free-Angebot zurückgreifen, mit dem sie sich einen ganzen Tag lang munter durch alle Leistungen des Studios probieren dürfen und bei direkter Anmeldung ein Handtuch, eine Trinkflasche, einen Schlüsselanhänger und ein AI Fitness-Bag zum nahtlosen Start in ein etwas zufriedeneres Leben geschenkt bekommen.  Let the gains begin!

All Inclusive Fitness
Werner-Bock-Str. 36
33602 Bielefeld
www.ai-fitness.de
www.facebook.com/ai.fitness.bielefeld

Vergleichbare Artikel