Facebook
Raus aus der Filterblase, rein ins Forum: Sookee
Foto: Eylül Aslan

Raus aus der Filterblase, rein ins Forum: Sookee

Wenn es um „geschlechtliche und sexuelle Diversität“, „patriarchalische Strukturen“ oder den Umgang mit „kapitalistischen Statussymbolen“ geht, wähnt man sich zunächst eher am vegan gedeckten Küchentisch einer Studenten-WG, deren Bewohner sich eifrig ihre gegenseitige Zustimmung versichern, als auf einem Rap-Konzert.

Ihnen könnte die Berliner Sookee längst ein Begriff sein, die mit ihrem neuen Album nun jedoch „bewusst auch Leute außerhalb der linken Filterbubble“ ansprechen möchte. Auf dem 14 Songs starken „Mortem & Makeup“, das Mitte März bei Buback Tonträger erschienen ist, nähert sich die 33-jährige unter anderem den angeschnittenen Themen und hat dabei darauf geachtet, mehr Perspektiven und weniger Zeigefinger-Vortrag zu bieten.

Ihre Message trägt sie dennoch mit großem Eifer durchs Land, wie die bis in den November reichenden Tourtermine belegen. Auch Bielefeld taucht auf dem Plan auf, wo Sookee am Fr., 21.04., das Forum bespielt!

www.sookee.de

Vergleichbare Artikel