Facebook

Lian & Méz entwickeln Uhren aus Ananas

…können wir uns darauf einigen, dass sich die Apple Watch hierzulande nicht wirklich etabliert hat? Schön. Wollen wir dann vielleicht einfach zur Ananas übergehen?

Das junge Dortmunder Uhrenlabel Lian & Méz hat sich zum Ziel gesetzt, hochwertig verarbeitete Exemplare mit ökologischem Bewusstsein und dementsprechender Verträglichkeit am Markt zu etablieren. Clou ist dabei die Verwendung von Pinatex – eine Art Lederersatz, der ohne tierische Produkte oder eine umfassende chemische Behandlung auskommt und aus den Blättern besagter Ananas gewonnen wird. Jene fallen bei der Ernte ohnehin haufenweise an und können folgerichtig gewonnen werden, ohne dafür weitere Ländereien oder Resourcen aufwenden zu müssen.

In der ersten Collection von Lian & Méz namens Fifth Season darf zwischen fünf verschiedenen Farben für’s Armband gewählt werden: Charcoal, Natural, Gold, Brown und Silver stehen zur Verfügung und können anschließend mit verschiedenen Zeigern und Gehäusen zum eigenen Idealmodell kombiniert werden.

Edelstahl, Wasserfestigkeit bis 50 Meter oder die Zusammenarbeit mit einem „führenden deutschen Uhrenhersteller“ versprechen darüber hinaus ein Zeitmessgerät, das nicht nur einen schmückenden Zweck erfüllt.

Die Produktion soll im April starten und die ersten Uhren im Juli ausgeliefert werden. Bis dahin gilt allerdings noch eine Kickstarter-Kampagne erfolgreich abgewickelt zu werden, die unter diesem Link (noch bis zum 26.03.) unterstützt werden kann!

www.lian-mez.com

Vergleichbare Artikel