Facebook

Don’t call it Sludge: Mantar im Forum

Vor ein paar Jahren hat uns ein gewisser Hanno regelmäßig Pressemitteilungen zu mal mehr, mal weniger heißen Platten aus dem Gitarrensektor geschickt. Irgendwann kamen keine mehr – und wenig später war klar, warum: Mittlerweile stellt besagter Herr eine Hälfte von Mantar dar und ist somit selbst Gegenstand wohlwollender Reviews und anderer Artikel.

Dem Gitarristen steht mit Erinc lediglich noch ein Drummer zur Seite; in bester Urfaust-Manier musizieren die beiden also basslos und rühmen sich trotzdem nicht zu Unrecht damit, härter als so manch eine vier- oder fünfköpfige Kapelle daher zu kommen. Darkthrone, die Melvins oder Motörhead werden als grobe Referenzpunkte für die Black / Doom / Punk-Mixtur angegeben, nur das Sludge-Etikett scheint den Krawallbrüdern leichte Magenschmerzen zu bereiten.

Am vorletzten Märztag – also am Fr., 31.03., und nicht wie im Printheft fälschlicherweise behauptept am 25. –   erscheint die neue EP „The Spell“ über Nuclear Blast, die Bielefeldern (mit Deathrite als Support) am Vorabend – sprich am Do., 30.03. –  live im Forum vorgestellt wird!

www.mantar.bandcamp.com

Vergleichbare Artikel