Facebook
GOLD – Optimist
Foto: Pim Top

GOLD – Optimist

Mit ihrem Debütalbum „Interbellum“ von 2012 haben Gold nicht wirklich für Überraschungen gesorgt. Das klingt mutmaßlich negativer, als es gemeint ist: Melodiös-verspielte Rock-Nummern mit einer einnehmenden Frontfrau am Mikrofon waren insbesondere für Thomas Sciarone, vorher Live-Gitarrist bei The Devil’s Blood, dennoch nichts Neues.

Mit dem Zweitwerk „No Image“ allerdings hat sich das Gespann aus Rotterdam neu erfunden und einen Weg eingeschlagen, der ab Fr., 24.02., auf dem angeblich so wichtigen dritten Album weitergeführt wird:

Dessen Titel „Optimist“ darf als beißende Ironie verstanden werden, da Milena Eva neben internen Schwierigkeiten auch den beklagenswerten Zustand der Welt thematisiert, während ihre mittlerweile fünf Kollegen ohne großes Interesse an Genre-Konventionen sphärische Soundteppiche irgendwo zwischen Rock, Noise und Metal beisteuern.

Eine Band, der man beim Wachsen zuhören kann!

www.thebandgold.com

Vergleichbare Artikel