Facebook
A Dog’s Purpose
Foto: Constantin Film Verleih GmbH

A Dog’s Purpose

…erscheint hierzuladen unter dem 08/15-Titel „Bailey – Ein Freund fürs Leben“ und basiert auf dem Roman von W. Bruce Cameron, der einem Hund durch dessen Augen folgt.

Nachdem sich das Buch fast ein Jahr lang in der Bestseller-Liste der New York Times halten konnte, hat  Lasse Hallström („Gilbert Grape“, „Gottes Werk und Teufels Beitrag“) die ab Do., 23.02., im Kino zu sehende Verfilmung in Angriff genommen, der sich Tierfreunde vornehmlich nicht ohne Taschentücher widmen:

Bailey kehrt nach jedem Tod in unterschiedlichen Reinkarnationen zurück, wodurch er im Laufe mehrerer Leben viel über die guten und schlechten Seiten des Menschen lernt. Außerdem glaubt er, seinen persönlichen Kreislauf nur durch die Erfüllung seines Zwecks unterbrechen zu können. Ist sein einstiges Herrchen Ethan – dargestellt von K.J. Apa (jung), Bryce Gheisar (älter) und Dennis Quaid (alt) der Schlüssel dazu?

In der deutschen Fassung wird die Gedankenwelt des Vierbeiners von Florian David Fitz vertont.

Nachtrag: Kurz nach Druck der Ausgabe sind auch wir auf Berichte gestoßen, die die Produktion des Films ausgerechnet für erwähnte Tierfreunde in einem fragwürdigen Licht erscheinen lässt – ein Punkt, den manch ein potentieller Kinogast vor seinem Besuch womöglich bedenken möchte.

 

Vergleichbare Artikel