Facebook
Durch die Nacht mit Imperial State Electric
Foto: Johan Forsberg

Durch die Nacht mit Imperial State Electric

Die schwedische Musikszene ist definitiv nicht um produktive Protagonisten verlegen. Dass das Arbeitspensum von Nicke Andersson trotzdem noch durch Quantität, Qualität und Beständigkeit auffällt, spricht insofern für sich: Ende der Achtziger versetzte er die Death Metal-Szene mit Entombed in Aufruhr, ehe der Sound des rockigen Skandinaviens ab Mitte der Neunziger entscheidend durch The Hellacopters beeinflusst wurde.

Auch die sind mittlerweile jedoch Geschichte und Imperial State Electric an ihre Stelle getreten. Deren erstes Lebenszeichen war das selbstbetitelte Debüt von 2010, dem seitdem bereits vier weitere Werke folgten – wie gesagt, Nicke ist ein ziemlich fleißiger Kerl. Zum Glück beschränkt sich das nicht auf das Schaffen im Studio, so dass dem aktuellen Album „All through the Night“ eine gebührende Tour zuteil wird.

Update-Lesern stünde zur Sputnikhalle in Münster, wo die Band am Mo., 20.02., auftritt, wohl die kürzeste Anreise bevor!

www.imperialstateelectric.se

Vergleichbare Artikel