Facebook

Münster: Tabula Rasa und Ruhrpott-Prominenz

Wer Tabula Rasa machen möchte, meint für gewöhnlich, mit irgendeiner Angelegenheit noch einmal ganz von vorne beginnen zu wollen. Alles auf Anfang. Ursprünglich bezieht sich der Begriff auf eine wiederverwendbare Schreibtafel und wird auch mit „unbeschriebenes Blatt“ übersetzt. Nun…ein solches wird das gleichnamige Kollektiv aus dem Ruhrgebiet trotzdem nicht mitbringen, wenn es ins frisch renovierte Conny Kramer einreist!

Eine jüngst eingefädelte Kooperation mit der geschmackssicheren Tanzeinrichtung in Münster beschert den dortigen Nachtschwärmern am Sa., 28.01., nämlich den Besuch keiner Geringeren als Juliet Sikora (Foto), die untrennbar mit dem Kittball-Lager verbunden und weit, weit über die Dortmunder Homebase hinaus schuld an vollen Tanzflächen ist.

Man darf gespannt sein, was diese ambitioniert wirkende Zusammenarbeit in der Zukunft so mit sich bringen wird – für den Termin im Januar jedenfalls haben sich neben der bezaubernden Juliet auch Monotunes oder Daunen schon angemeldet.

www.connykramer.ms

Vergleichbare Artikel