Facebook

Königshof macht die Pferde scheu

„Ein Pferd ohne Reiter ist immer noch ein Pferd, doch ein Reiter ohne Pferd ist nur ein Mensch“ besagt ein Sprichwort, das gleichzeitig die anhaltende Wertschätzung für die edlen Geschöpfe auf vier Beinen verdeutlicht.

Im Alltag der Bevölkerung sind Pferde heute zwar deutlich seltener anzutreffen als in vergangenen Jahrhunderten, doch im Sport- und Freizeitbereich spielen sie für manche Tierfreunde eine unverändert essentielle Rolle. Wer an dieser Stelle bestätigend nickt, wird sich auf dem Ponyhof der etwas anderen Art womöglich wohlfühlen!

Bereits im letzten September hat der Lippstädter Königshof seine Pforten für Reiter, Reiterinnen und alle anderen Pferdebegeisterten geöffnet, die dort unter anderem von den meist eher spärlich bekleideten Stallburschen, Verlosungen oder einer Bullriding-Station bei Laune gehalten worden sind. Da das bestens funktioniert hat, folgt am Fr., 20.01., endlich die zweite Ausgabe.

Reitvereine werden motiviert, sich vorab per Mail zu melden; darüber hinaus empfängt der Königshof alle Gäste in passender Montur mit einem Begrüßungsdrink auf Kosten des Hauses. In diesem Sinne: Man kann die Pferde zur Tränke führen, aber saufen müssen sie selbst!

www.koenigshof-lippstadt.de

Vergleichbare Artikel