Facebook

Unstille Nacht, Eisheilige Nacht

Bei den Mittelalter-Rockern von Subway to Sally hat sich zum Jahresende noch einmal das Besetzungskarussel gedreht: Geigerin und Gründungsmitglied Frau Schmitt – im Pressefoto noch zentral vertreten – verlässt die Gruppe im Guten, nachdem sie bereits im Sommer nicht mehr auf der Bühne zu sehen war.

Vertreten wurde sie damals von Ally Storch, die diese Rolle mit dem ausdrücklichen Segen ihrer Vorgängerin von nun an dauerhaft ausfüllen wird. Somit sind auch die Termine der „Eisheiligen Nacht“ ungefährdet, die traditionell im späten Dezember durchs Land zieht und dabei wie gewohnt Halt im Ringlokschuppen macht!

Ebenso selbstverständlich ist, dass die langlebigen Potsdamer nicht alleine auf Reisen gehen: Bei der diesjährigen Ausgabe am Mi., 28.12., stellen Eluveitie, Lord of the Lost und Vroudenspil das handverlesene Vorprogramm dar.

www.subwaytosally.com

Vergleichbare Artikel