Facebook

Schulterblick im Schuppen: Mike & the Mechanics

Nachdem Peter Gabriel längst alleine unterwegs war und Phil Collins mit „No Jacket Required“ eine der ganz großen Pop-Perlen abgeliefert hat, klappte es Mitte der Achtziger endlich auch bei Genesis-Tieftöner Mike Rutherford mit der musikalischen Nebenbaustelle.

Ergänzt von Paul Young und Paul Carrack am Gesang erschienen in den Folgejahren mehrere respektable Platten, ehe es im aktuellen Millennium zunächst wenig Hoffnung für die Gruppe gab: Dank Paul Youngs überraschendem Tod und der internen Erkenntnis, dass man die beste Zeit wohl hinter sich habe, folgte auf das 2004er-Werk „Rewired“ nicht mehr viel.

Sieben Jahre später allerdings gestand sich Rutherford endlich ein, dass Songwriting doch noch eine Menge Spaß macht und veröffentlichte mit neuen Stimmen an Bord – Andrew Roachford und Tim Howar singen mittlerweile  – eine weitere Platte.

Live sind Mike und seine Mechanics seitdem wieder gern gesehene Bühnengäste, die neben eigenen Hits wie „All I need is a Miracle“ und „Over my Shoulder“ auch vereinzelte Genesis-Gassenhauer anstimmen. Dem Bielefelder Ringlokschuppen steht am Do., 29.09., also ein schmissig-beseeltes Programm bevor!

www.mikeandthemechanics.com

Vergleichbare Artikel