Facebook

Everlast: Rosenhof statt House of Pain

Es darf sich wieder alt gefühlt werden: „What it’s like“ hat vor nicht weniger als 18 Jahren den zweiten Karriere-Frühling des Erik Schrody eingeläutet, der vielerorts eher als Everlast geläufig sein dürfte. Aufs Ende seiner House of Pain-Crew folgte in den späten Neunzigern ein musikalischer Alleingang, der bis heute Songs zwischen Sprechgesang, Rock, Country oder Blues hervorbringt. Im Osnabrücker Rosenhof gibt sich Whitey Ford am Fr, 10.06., noch einmal mit seinem „The Life Acoustic“-Programm die Ehre, bevor sein nächstes Studiowerk angeblich eine Rückkehr zu Rap-Wurzeln bedeutet…

Mehr im Netz…

Vergleichbare Artikel