Facebook

Gratis, nicht umsonst: Annie Bloch in Bielefeld

Im Bielefelder Westen, nicht weit vom Siegfriedplatz entfernt, stoßen wir auf das Café Künstlerei. Üblicherweise werden dort bis in den frühen Abend Kaffeespezialitäten und „hausgemachte Köstlichkeiten“ serviert, doch für ausgewählte Events macht man dort gern eine kleine Ausnahme. Ein solches ist im Mai zum Beispiel der Besuch von Annie Bloch, die sich dem Publikum im Rahmen eines Gratiskonzerts vorstellen wird.

Während viele Altersgenossinnen mit 18 Jahren ganz andere Dinge im Kopf haben, war sie bereits mit der Eigenproduktion ihres ersten Albums beschäftigt. Die Songwriterin aus Niedersachsen ist „inspiriert von isländischen und färöerischen Vorbildern sowie unsterblichen Helden der 80er“, was angenehm reif und geschmackssicher klingt.

Begleitet von ihren irischen Mitmusikern Dee Fahey (Violin) und Muireann Joyce-Hearne (Cello) lässt Annie Bloch die Besucher am Sa., 21.05., entscheiden, wie die für sie passende Schublade – Urban Folk? Northern Tunes? Alternative Piano Pop? – nun aussehen soll. Wenn man denn überhaupt eine braucht, versteht sich.

Mehr im Netz…

Vergleichbare Artikel